Institut für Volkskunde
der Deutschen des östlichen Europa
IVDE Freiburg
 
Dr. Elisabeth Fendl

Forschungsregionen: Böhmische Länder, Slowakei

Dr. Elisabeth Fendl

Nach dem Studium der Volkskunde und Kunstgeschichte in Regensburg und Marburg arbeitete Elisabeth Fendl als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Volkskunde der Universität Regensburg, bevor sie 1990 die Stelle der Leiterin des Egerland-Museums Marktredwitz antrat. Seit dem Jahr 2000 arbeitet sie als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Volkskunde der Deutschen des östlichen Europa (IVDE). 2005 hat sie ihre Promotion bei Konrad Köstlin in Wien abgeschlossen. Von 2013–2016 war sie als Gründungsbeauftragte des Sudetendeutschen Museums in München tätig. Ihre Forschungsinteressen liegen im Bereich der Erinnerungs-
kultur der Heimatvertriebenen und der Kulturgeschichte der Böhmischen Länder. Weiterhin beschäftigt sie sich mit den Themen Sachkultur und Museum und Geschichte der "ostdeutschen" Volkskunde. Sie betreut das Tonarchiv des IVDE und den Nachlass Bruno Schier.

Laufende Projekte

Ikonografie von Flucht und Vertreibung 

Museum und Erinnerung 

Volkskunst und Politik. Das Beispiel "Egerland"

Abgeschlossene Projekte

Der Sudetendeutsche Tag 

Das Gedächtnis der Orte

Digitalisierung des Tonarchivs des IVDE

Verzeichnung des Schier-Nachlasses im IVDE

Neuere Veröffentlichungen

Mehr als nur ein Museum! Die museale Sammlung der Karpatendeutschen in Karlsruhe, in: Drechsler-Meel, Heike / Meier, Jörg (Hg.): 50 Jahre für ein gesamteuropäisches Kulturerbe – mehr als eine Festschrift (Veröffentlichungen des Karpatendeutschen Kulturwerks, 5), Karlsruhe 2022, S. 99–111.

"… nach zehn Jahren die ersten Bilder". Eine Reportagefahrt der Zeitschrift stern nach Böhmen im Jahr 1955 und ihre Rezeption, in: Bernadette Gebhardt (Hg.): "Bilder der Heimat". Fotografie und Kunst in Heimatzeitschriften (Schriftenreihe des IVDE Freiburg, 25), Münster/New York 2022, S. 157–183.

Tagungsbericht "Bildarchive. Wissensordnungen – Arbeitspraktiken – Nutzungspotenziale". Eine Online-Tagung, 15. Mai – 10. Juli 2020, in: Rundbrief Fotografie, Vol. 28 (2021), No. 3 [N.F. 111], S. 46–50.

"Naturgetreue Tonbilder". Das Tonarchiv des Instituts für Volkskunde der Deutschen des östlichen Europa als Fundgrube für Dialekte, in:
KK – Kulturkorrespondenz östliches Europa 1426 (November/Dezember 2021), S. 30–33.

Grenzüberschreitender Genuss: Der Pumpernickel, in: Historischer Verein für Oberfranken (Hg.): "Und in Deutschlands Mitte Franken". Günter Dippold zum 60. Geburtstag, Bayreuth 2021, S. 353–366.

Als PDF speichern